Wer sich bewährt, steigt auf

Die verschiedenen Qualifikationsebenen (QE) der Polizei sind durchgängig. Das heißt, dass sich jeder durch herausragende berufliche Leistung in seiner QE für die jeweils nächste QE bewähren kann.

Studieren ohne höheren Schulabschluss – bei uns möglich

Nach Deiner Ausbildung stehen Dir viele Wege offen. Neben Spezialisierungen in unterschiedlichen Bereichen kannst Du bei der Bayerischen Polizei auch studieren. Als sogenannter Aufsteiger ist ein höherer Schulabschluss nicht nötig, was zählt, sind persönliche Voraussetzungen und Leistungen, die Du im Beruf erbringst. Für Dich gute Chancen ein Studium zu absolvieren und zum Beispiel Kommissarin oder Kommissar bei der Schutz- oder Kriminalpolizei zu werden. Dein bestehendes Gehalt bekommst Du weiterhin.

Studium mit Diplom

Wer ein Studium in der 3. QE anstrebt, absolviert dieses an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Fachbereich Polizei am Studienort Fürstenfeldbruck oder Sulzbach-Rosenberg. Darüber hinaus absolvieren die Direkteinsteiger zu Beginn des Studiums zwei berufspraktische Abschnitte in einer Abteilung der Bereitschaftspolizei sowie bei einer Polizeiinspektion. Über die 3. QE kannst Du sogar den Aufstieg in die 4. QE erreichen!